Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Katholische Jugend ruft zu Teilnahme an Klimastreik auf

20. September 2019

Für den 20. September sind nach Aussage von „Friday for Future“ rund um den Erdball in mehr als 110 Ländern Aktionen und Demonstrationen geplant, im Bereich des Bistums Speyer unter anderem in Kaiserslautern, Landau, Neustadt und Speyer. Der BDKJ Speyer ruft zur Teilnahme auf. Die BDKJ- Diözesanvorsitzenden Lena Schmidt und Thomas Heitz werden die Demonstration in Speyer begleiten. Ein breites gesellschaftliches Bündnis könne helfen, einem globalen Thema mehr Gewicht im Hinblick auf politische Entscheidungen zu geben. „Das Thema „Klimaschutz“ ist kein Neues. Doch haben es junge Menschen mit dem Namen „Fridays for Future“ geschafft diesem Thema ein neues Gewicht in der Gesellschaft zu geben. Es wird Zeit, dass politische Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen und Menschen in der Wirtschaft etwas verändern. Es ist aber vor allem auch Zeit, dass wir alle etwas verändern. Wir müssen unsere eigenen Gewohnheiten hinterfragen. Wie bewege ich mich fort? Wo kaufe ich ein? Welche Dinge brauche ich wirklich? Wenn wir es schaffen unser Bewusstsein dahingehend zu sensibilisieren, dann glaube ich, wird sich auch in Politik und Wirtschaft etwas verändern“, erklärt Heitz. Deshalb lädt der BDKJ Speyer im Anschluss an den Klimastreik in Speyer zum konkreten Dialog in den Garten der Hauptabteilung Seelsorge (Webergasse 11/ Speyer) ein. Unter dem Titel „Kirche kann Klimaschutz: Da geht mehr“ besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, konkrete Veränderungsmöglichkeiten im Bistum Speyer in den Blick zu nehmen und u.a. mit Generalvikar Andreas Sturm zu diskutieren. Die Teilnahme an der Diskussion ist auch digital im Vorfeld möglich. Der BDKJ Speyer bietet in den Sozialen Netzwerken Instagram und Facebook in den nächsten Tagen Themenschwerpunkte zur Diskussion an. Die Ergebnisse werden dann in die Gespräche eingespielt. Wer keinen Zugang zu Sozialen Netzwerken hat, kann Ideen für konkrete Veränderungen im Hinblick auf Ökologie und Nachhaltigkeit in der Kirche auch per Email einbringen dagehtmehr@bdkj-speyer.de . Auf der Aktionshomepage allefuersklima.bdkj-speyer.de  hat der Jugenddachverband Informationen und Beschlüsse zum Thema Nachhaltigkeit gebündelt.


Stellungnahme des BDKJ-Diözesanvorstandes

In diesen Minuten verbrennen große Flächen des Regenwaldes in Brasilien. Mehr als 82.000 Brandherde wüten gleichzeitig. Sie sind kaum einzudämmen und zerstören, was die Hoffnung unserer Generation ist: Bäume und Pflanzen, die als grüne Lunge der massiven Veränderung unseres Klimas noch etwas entgegensetzen. Wir brauchen viel, viel mehr Bäume, um den schon bestehenden Kollaps des Weltklimas zu verhindern. Wir leiden darunter, dass stattdessen der Regenwald vernichtet wird. Wir suchen nicht nach Schuldigen, aber nach Lösungen: In einer globalen Welt kann ein globales Problem nur durch ein starkes Miteinander gelöst werde. Dafür setzen wir uns ein.

Wir glauben, dass Gott sich in der Schönheit der Natur zeigt und uns Menschen seine Schöpfung zur Pflege und Bewahrung anvertraut hat. Wir wollen Sein Vertrauen in uns nicht enttäuschen. Wir wollen künftigen Generationen eine lebenswerte Mitwelt hinterlassen. Die Brände in Brasilien, aber auch in den Nachbarstaaten Peru, Kolumbien und Bolivien sind mehr als eine Nachrichtenmeldung. Sie sind ein Alarmzeichen - eines von vielen: Dramatisch schmelzende Polkappen und Hitzewellen, Flutkatastrophen und Dürren werden unser Leben verändern. Sie bringen uns geopolitische Veränderungen, Kriege um Ressourcen, Flucht, Vertreibung und Hungerskatastrophen.

Wir wollen das so nicht hinnehmen. Wir leben auf die Utopie einer guten Welt für alle Geschöpfe hin. Wir unterstützen alle Akteur*innen, die sich weltweit für den Schutz unserer Erde einsetzen. Wir machen uns in unseren Verbänden stark für den Umweltschutz, tragen unsere Überzeugung in Kirche, Politik und Gesellschaft und bemühen uns, immer besser darin zu werden, unser Leben im Sinne eines nachhaltigen Lebensstils zu gestalten. Wir sind uns bewusst: Was wir tun reicht längst noch nicht. Dieser Herausforderung stellen wir uns sehr bewusst.

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten jeden Freitag für ihre Zukunft. Auch viele Jugendliche aus unseren Verbänden sind dabei. Wir stellen uns als Jugenddachverband an die Seite eines breites zivilgesellschaftliches Bündnisses und rufen gemeinsam mit unseren Kirchen und Organisationen auf, mit „Fridays For Future“ auf die Straße zu gehen: #allefürsklima.

Setzt mit uns ein starkes Zeichen für den Schutz unseres Klimas und damit den Schutz unserer Erde und unterstützt den Globalen Klimasteik am 20.9.2019.

Lena Schmidt, BDKJ-Diözesanvorsitzende
Thomas Heitz, BDKJ-Diözesanvorsitzender
Andreas Rubel, BDKJ-Diözesanpräses

Alle Bündnispartner*innen sind hier gelistet: https://www.klima-streik.org/buendnis
Weitere Infos haben wir hier zusammengestellt: allefuersklima.bdkj-speyer.de